Events und Corona – Aus für den sozialen Vollkontakt?

Spaß trotz Corona

Die aktuelle Krisensituation hält die Veranstaltungsbranche auf Trab. Kleine Veranstaltungen wie beispielsweise das ‘Club Picknick’ im Frankfurter Tanzhaus West sind schnell ausverkauft.

Die Nachfrage ist hoch, das Angebot um 75% reduziert.


von Janina Gresch


 

Durch Veranstaltungen wie die Night of Light in ganz Deutschland und #MitAbstandGehtEsNicht in Frankfurt, will sich die Eventbranche Gehör verschaffen. Unter allen Corona-Geplagten ist sie eine der vom Lockdown am härtesten betroffenen Berufszweige. Noch immer bleiben viele Clubs geschlossen und versuchen sich irgendwie über Wasser zu halten.

Eine Ganze Branche fährt Achterbahn.

“Event-Orga-Teams, Initiativen, Vereine, Veranstalter, Künstler, Festivals, DJs, Schauspieler, Musiker, Türsteher – und nicht zuletzt auch Millionen Teilnehmer und Besucher – wissen aktuell nicht, wann und wie es weitergeht,” heißt es in der Corona Impact Studie vom hessischen Startup Namasticket.com . Dafür wurden 100 Orga-Teams befragt.

Begrüße Namasticket

“Veranstalter haben auch schon vor COVID-19 ein Veranstaltungsrisiko getragen, das leicht den privaten Rahmen sprengt. Dabei übernimmt die Branche viel Verantwortung für Gesundheit, Sicherheit und Daten,” so die Corona Impact Studie der Hessen.

 

Ein Hoffnungsschimmer !

Die in Corona-Zeiten entwickelte Frankfurter Plattform Namasticket.com nimmt sich der Aufgabe an, Veranstaltern in Zeiten der Krise zur Seite zu stehen. Die Entwickler haben sich, in einer Garage im Frankfurter Nordend, eine einfache und sichere Lösung ausgedacht: Zusammen mit Betroffenen, hat das Team individuelle Konzepte erarbeitet.

Unter Einhaltung aller Corona-Auflagen ist es gelungen, bereits mehrere hundert Menschen wieder öffentliche Veranstaltungen zu ermöglichen.  

 

Spass trotz CoronaSo klappen Events auch mit Abstand :

Das Vorzeigebeispiel ist der Außenbereich des Tanzhaus West in Frankfurt. Wie bei vielen Clubs gibt es einen Außenbereich. Dieser wird genutzt  für ein Biergarten mit Musik und Kulturangeboten. Mit Mindestabstand und einem Hygienekonzept findet hier wieder ein wöchentlicher Betrieb statt, bei dem Gruppen sich Tische buchen und einen Abend mit Open Air-Clubflair genießen können.

Das Buchungssystem wurde von Namasticket erarbeitet und wird auch von ihnen betreut. 

Auf der Homepage von Namasticket können sich Veranstalter jetzt voranmelden, um innerhalb kürzester Zeit online Tickets verkaufen zu können.

 

Zuvor hatte das Team von Namasticket einigen Forscherdrang an den Tag gelegt : Das Team, das auch hinter der Webweek und Maker-Messen im gesamten Rhein-Main-Gebiet steht, befragte kurzerhand 100 Orga-Teams. Die Ergebnisse wurden in einem Detaillierten Branchenreport zusammengefasst.

Das sind die Resultate der Corona Impact Studie in Kürze :

 

  1. Planungssicherheit ist wesentlich! Veranstalter haben auch vor der Corona-Krise ein hohes Ausfallrisiko getragen. Aktuell schwer einzuschätzen.
  2. Die Ticketpreise werden stark steigen! Weniger Veranstaltungen, weniger Kapazitäten und zurückbehaltene Tickets bei steigender Nachfrage werden die Preise in die Höhe schnellen lassen.
  3. Sichere Events sind Möglich! Durch regelmäßiges Informieren und individuelle Hygienepläne, ist es möglich, verantwortungsvolle und innovative Veranstaltungen durchzuführen.

Die Corona Impact Studie enthält detaillierte Informationen über die Lage vor und mit Corona und dazu, das es Hoffnung gibt.

Lade dir die Studie jetzt auf Namasticket.com runter!

Leave a comment